Nachricht aus dem Jenseits? Junges Mädchen schreibt ihrem toten Vater – und erhält Antwort!

Anzeige

Seite 1 von 3

Wenn Kinder ihre Eltern, oder auch nur einen Elternteil, verlieren, ist das ein unglaublich schmerzhafter Verlust, der praktisch nie richtig verschmerzt werden kann. Aber im Fall von Ashlynn Marracino geschah etwas schier unglaubliches:

Das Mädchen aus Kalifornien musste die größte Zeit ihrer Kindheit ohne Vater verbringen. Dieser war für 10 Jahre nach einem Delikt ins Gefängnis gewandert. Wieder frei, wollte er so viel Zeit wie irgend möglich mit seiner Tochter verbringen, was Ashlynn auch wollte. Eines Tages rief er sie an, sie hatte aber keine Zeit und ging nicht ans Telefon. DAS wird sie sich nie verzeihen, es sollte der letzte Anruf ihres Vaters sein ..

Ashlynns Vater verstarb schon am nächsten Tag in Folge einer Hirnblutung. Eine Schlagader war gerissen, er überlebte das nicht. Seit diesem schrecklichen Verlust schickt Ashlynn an jedem 06. Januar, ihres Vaters Geburtstag, einen Ballon gen Himmel, an dem ein Zettel mit persönlichen Botschaften hängt. Sie schrieb an diesem Tag: „Es ist nicht fair…“

„Ich kann es nicht ertragen, dass ich dich niemals in meinem Leben haben durfte. Das ist nicht fair. Bitte gib mir doch ein Zeichen. […] Ich vermisse dich so sehr und ich will dich zurück.“

Im Leben hätte sie nicht damit gerechnet, jemals eine Antwort zu erhalten, aber diese kam!

Weiter auf der nächsten Seite:

Keywords: Sternzeichen, Beruf, Berufswahl, Anwalt, Rechtsschutzversicherung, Versicherungsvergleich, Frisurentrends, Beauty, Abnehmen, Lieferservice, Pizza, Flüge, Studium, Nachhilfe, Hotelbewertung, günstig, kostenlos anmelden, Handy, WhatsApp, Mobil