Diese Mutter lässt das Bein ihrer Tochter abschneiden. Der Grund wird dich verblüffen!

Nachdem die alte Frau gestorben war, entdeckten die Pfleger beim aufräumen ihres Zimmers diesen Zettel in der kraglicher Schrift:
„Liebe Pfleger und Schwestern,
wen glaubt ihr zu erkennen, wenn ihr mir in die Augen blickt? Eine merkwürdige, verbitterte, alte Frau, die sehnsüchtig ins Leere starrt. Eine Frau, die nicht reagieren will, obwohl man sie andauernd darum bittet. Eine Frau, die ihr Essen einfach wieder ausspuckt. Ihr denkt, ich bekäme nichts mehr mit von der Welt. Ständig verliere ich Schuhe oder Kleidungsstücke. Widerspenstig lasse ich mich von euch baden und füttern. Immer darauf hoffend, dass der Tag schnell vorübergeht. Ist es das, was ihr über mich denkt? Ja? Dann seht diesmal genau hin! Denn DAS bin ich nicht. Auch, wenn ich mich ruhig verhalte – weil ihr es mir angeordnet habt.

DAS bin ich:

Ein Mädchen. Gerade einmal zehn Jahre alt, mit Mutter und Vater. Mit Geschwistern und einer liebenden Familie. Ich bin sechzehn und besitze Flügel. Träume von der Liebe! Ich bin eine 20-jährige, wunderschöne Braut und mein Herz tanzt vor Freude. Denn es gibt ein Versprechen für die Ewigkeit. Ich bin Mutter. Ich bin 30 und meine Kinder brauchen mich. Ich bin glücklich. Meine Kinder sind erwachsen und ich bin 40 Jahre alt. Doch ich bin glücklich, denn ich besitze eine liebende Familie. Als ich 50 Jahre alt bin, sind meine Kinder längst ausgezogen. Doch mein Mann ist noch hier. Ich bin glücklich. Ich bin eine 60-jährige Oma und ich halte meine Enkelkinder im Arm.


2016-10-18-19_40_29-bevor-sie-stirbt-offenbart-sie-ihre-wahre-identitaet-den-pflegern-bleibt-die-sp

Keywords: Sternzeichen, Beruf, Berufswahl, Anwalt, Rechtsschutzversicherung, Versicherungsvergleich, Frisurentrends, Beauty, Abnehmen, Lieferservice, Pizza, Flüge, Studium, Nachhilfe, Hotelbewertung, günstig, kostenlos anmelden, Handy, WhatsApp, Mobil